Details

  1. www.grinding.ch
  2. UNITED GRINDING
  3. News & Events
  4. Newsübersicht
  5. STUDER Lernender erreicht 1. Platz an den SwissSkills 2018

STUDER Lernender erreicht 1. Platz an den SwissSkills 2018

Begonnen hat alles mit einem Vorbereitungskurs letzten Winter im Berufsbildungszentrum in Interlaken. Hier traf Josia Langhart die Entscheidung, sich für die SwissSkills 2018 zu qualifizieren. Schweizweit wollten dies 66 Automatik-Lernende EFZ. Die erste Hürde bestritt er locker: Er schaffte es nach der ersten Selektion durch die Swissmem unter die 24 Besten. Auch nach der zweiten Selektion war er noch im Rennen. So traten letzte Woche 12 Automatik-Lernende EFZ in 6 Teams an. Gewonnen haben Josia Langhart (Fritz STUDER AG) mit seinem Teamkollegen Raffael Furrer (AZM Langenthal).

Erreichten den 1. Platz an den SwissSkills 2018: Automatik-Lernende EFZ Josia Langhart von der Fritz Studer AG in Steffisburg und Raffael Furrer vom AZM Langenthal.

Intensive Vorbereitung

Dem Sieg ging eine intensive Vorbereitungszeit voraus. Mit seinem Teamkollegen Raffael Furrer trainierte Josia Langhart 150 Stunden für den Event. «Zusammen mit Raffael habe ich eine komplexe Automatisierungsanlage in Betrieb genommen, dabei war ich für den kompletten Hardware-Aufbau, also die Sensoren und Antriebe, zuständig. Die Teilnahme an den SwissSkills ist eine Bereicherung, die mich in vieler Hinsicht weiterbringt», ist der glückliche Gewinner überzeugt. Nach einer kurzen Pause startet bald das Training für die WorldSkills 2019 in Russland.

« Klar, dass wir auch hier einen Podestplatz anstreben »
Josia Langhart, Automatik-Lernender EFZ der Fritz Studer AG

Erfolgreiche STUDER Lernende

Für die SwissSkills 2018 haben sich gleich 3 Lernende von STUDER qualifiziert und erzielten Erfolge. Yanick Ueltschi holte sich im Wettkampf der Automatiker EFZ mit seinem Teamkollegen Sandro Habicher von der Bühler AG den 5. Rang. Jan Lauber klassierte sich im Wettkampf der Informatiker im 19. Rang. «Die Teilnahme an den SwissSkills erfordert von den jungen Menschen einen grossen Einsatz, der auch viel Freizeit in Anspruch nimmt», resümiert Marc Baumgartner, Lehrlingsausbildner bei der Fritz Studer AG in Steffisburg. «Die intensive Zeit hat sich gelohnt, wir sind sehr stolz auf unsere Lernenden».

Viel für den Nachwuchs

Die Fritz STUDER AG ist bekannt für die Förderung des Nachwuchses. So sind über zehn Prozent der Belegschaft Lernende in 8 verschiedenen Berufen. Während der Ausbildung setzt man viel auf Eigenverantwortung. Jeder Lernende kann seine eigenen Projekte vorantreiben - bereits im ersten Lehrjahr arbeiten die Lernenden in den produktiven Abteilungen. STUDER setzt aber nicht nur auf Leistung, sondern fördert auch den Zusammenhalt in gemeinsamen Lagern oder bietet die Möglichkeit eines Lehrlingsaustausches im Ausland.

Startseite
Global Group
de Change Language